Grown-Up-Lemon-Cake

Endlich hat er den Absprung von den Festtagstafeln achtjähriger Geburtstagskinder zu ausgelassenen Nachmittags-Dates mit guten Freunden geschafft: Der Zitronenkuchen. Mit saurer Yuzu, frischer Zitrone und dem leicht herben Aroma von selbstgemachtem Sirup aus Kaffirlimettenblättern und Limettensaft gefüttert, sorgt meine Version des Klassikers auch ohne Smarties und Ringelkerzen für große Augen. Fehlt nur noch ein guter Drink dazu… Limoncello, anyone?

Grown Up Lemon Cake

  • Portionen: 8-10 personen
  • Schwierigkeit: easy
  • Drucken

Tools: Kuchenform, Zestenreibe

Ofentemperatur: 175 Grad

Zutaten

  • 270 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • ½ TL Salz
  • 280 g Zucker
  • 245 ml Vollmilch
  • 200 ml Traubenkern- oder Sonnenblumenöl
  • 2 Eier
  • 1 Msp Yuzu-Pulver oder Citronensäure
  • ½ TL Zitronenextrakt in Öl
  • Abrieb von 2 großen oder 3 kleinen Zitronen
  • Backtrennspray für die Form

Anweisungen

  1. Backofen auf 175° C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Die Backform vorbereiten: Ein Backblech bereit stellen und Gugelhupfform darauf positionieren. Wer eine Silikonform verwendet, kann sie innen mit etwas Backtrennspray einfetten. Wer eine gusseiserne Form verwendet, sollte sie zusätzlich mit etwas Mehl bestäuben, damit sich der Kuchen nach dem Backen leicht herauslösen lässt.
  3. Mehl, Backpulver und Salz in einer Rührschüssel vermengen.
  4. Die restlichen Zutaten in einer weiteren Schüssel miteinander verrühren und zu den trockenen Zutaten geben. Nun die Masse mit dem Flachrührer der Küchenmaschine oder mit einem Handrührgerät auf niedriger Stufe verrühren, bis alles verbunden ist. Anschließend für ca. 2 Minuten auf mittlerer Stufe aufschlagen, bis der Teig dick und cremig ist.
  5. Teig in die gefettete Form gießen und sofort in den Ofen schieben. Für ca. 80 bis 90 Minuten backen.
  6. In der Zwischenzeit den Sirup für die Glasur vorbereiten. Sie sollte kurz nach dem Backen auf den noch warmen Kuchen gepinselt werden, damit sie schön einzieht.
  7. Kuchen nach dem Backen aus dem Ofen nehmen und für ca. 10 Minuten abkühlen lassen und danach auf ein Kuchenrost stürzen. Der Teig sollte sich in dieser Zeit zusammenziehen und sich leicht aus der Form lösen lassen.
  8. Den warmen Kuchen mehrmals mit einem Holzstäbchen einpiksen und Schicht für Schicht mit dem ebenfalls noch warmen Kaffirlimetten-Sirup bepinseln.

Der Kuchen ist gebacken? Jetzt geht’s an die Tränke! Hier gibt es mein Rezept für meinen köstlichen Kaffirlimetten-Sirup. You’re welcome.

Wer sich die Arbeit sparen und keinen Sirup einkochen möchte, kann auch 100 g Puderzucker mit 60 ml Zitronensaft mischen und die Kruste damit bestreichen. Das schöne herbe, spritzige Aroma kommt so aber nicht in den Kuchen

CategoriesAllgemein
  1. Pingback:Kaffirlimetten-Sirup – The Glaze

Comments are closed.