paindamandes

Fake-Blätterteig, auch Blitz-Blätterteig genannt, ist meine Spezialität. Dieser hier ist so köstlich und so einfach gemacht, dass einen der Schlag trifft: Wieso noch fertigen Blätterteig kaufen? Zugegeben – ein Faktor fiele mir ein. Denn so einfach das Rezept ist, ein bisschen Zeit ist für die Zubereitung des Teigs muss schon eingeplant werden: Zwei Stunden etwa. Ist er einmal gemacht (ich bereite ihn am Tag vor der Verwendung zu), lässt sich damit alles anstellen: ihr könnt ihn zu Croissants aufrollen, ihn süß oder herzhaft füllen. Einer meiner Favouriten: Pain aux Amandes – Blätterteigtaschen mit selbstgemachter Mandelfüllung. Hier mein Rezept!

Pain aux Amandes (Blätterteigtaschen mit Mandelcreme)

  • Portionen: 7
  • Schwierigkeit: mittel
  • Drucken

Tools: Nudelholz, scharfes Messer, Pinsel

Ofentemperatur: 200 °C

Zutaten

  • 230 g Mehl Typ 405
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 200 g ungesalzene Butter (kalt und gewürfelt)
  • 1/2 Zitrone (Saft)
  • 180-200 ml Wasser (kalt)
  • Mandelcreme

  • 100 g Butter (weich)
  • 45 g Zucker
  • 2 Eier
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 75 g Mehl Typ 405
  • 1/2 Teelöffel Backpulver
  • 10 Tropfen Mandelaroma
  • Für die Glasur

  • 1 Ei
  • Für die Deko

  • Mandelblättchen
  • Puderzucker

Anweisungen

    Für die Blätterteigtaschen

  1. Mehl, Salz und Butter in eine Schüssel geben. Wasser und Zitronensaft vermischen.
  2. Dreiviertel der Flüssigkeit zur Mehlmischung gießen und unterrühren, bis sich alles miteinander verbindet (ich benutze meine Hände). Nun Schluck für Schluck das weitere Wasser hinzugeben, falls nötig. Der Teig sollte verbunden sein, die Butterstückchen jedoch deutlich sichtbar bleiben.
  3. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und zu einem flachen Rechteck formen. Ca. 2.5 cm dick ausrollen. Nun den Teig tourieren. Das bedeutet: Klappt ein Drittel des Teiges nach oben umklappen und das gegenüberliegende Drittel darüber klappen. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für 20 Minuten in den Kühlschrank geben.
  4. Teig nach der Kühlphase auspacken und wieder zu einem Rechteck ausrollen. Das Rechteck sollte ungefähr die Maße 40 x 15 cm haben. Nun wieder das untere Drittel des Teiges nach oben umklappen und das gegenüberliegende Drittel darüber klappen. Wieder in Folie wickeln und für 20 Minuten in den Kühlschrank legen.
  5. Wiederholt diesen Vorgang noch zweimal.
  6. In der Zwischenzeit den Backofen auf 200°C vorheizen. Zwei Backbleche mit Silikonmatten oder Backpapier bereitstellen.
  7. Für die Mandelcreme

  8. Butter und Zucker in der Küchemaschine mit dem Flachrührer cremig aufschlagen.
  9. Eier und einen EL des Mehls hinzugeben und für 3 Minuten weiter rühren.
  10. Das restliche Mehl, Mandeln, Backpulver und Aroma hinzugeben und weitere 2 Minuten lang rühren lassen.
  11. Finish!

  12. Der Ofen ist vorgeheizt? Dann kann der Teig zu einem ca. 60 x 20 cm großen Rechteck ausgerollt werden. Schneidet die Ränder ab, damit eine gerade Kante entsteht.
  13. Den Teig nun in 6 gleich große Rechtecke schneiden.
  14. Die Mandelfüllung mit einem Löffel oder mit dem Spritzbeutel in Form einer Wurst oben längs auf die kürzere Seite des Teigrechtecks geben.
  15. Ein Ei verquirlen. Das Ei mit einem Pinsel auf die Teigränder streichen. Das Blätterteigrechteck von der „Wurstseite“ nach unten hin aufrollen und mit der Naht nach unten auf ein Backblech legen. Mit einem scharfen Messer ein paar diagonale Schnitte in die Oberfläche setzen. Anschließend die Tasche mit Ei bestreichen und mit Mandelblättchen bestreuen.
  16. Mit allen Blätterteigtaschen so verfahren. 30 Minuten lang im Backofen backen. Nach dem Auskühlen mit Puderzucker bestäuben.

CategoriesAllgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.